Wie esoterisch ist mein Ökobauer?

Im Öko-Landbau führen neun große Anbaubverbände mit ihren angeschlossenen Bauernhöfen den Markt an. Insbesondere der anthroposophische Demeter-Verband ist dabei für seine pseudowissenschaftlichen und okkult-esoterischen Praktiken bekannt.

In Demeters „bio-dynamischen Landbau“ arbeiten „spirituelle“ Bauern mit „Kosmoskräften“, „Ätherarten“ und unter Einbeziehung der Mondphasen. Eine Besonderheit sind die selbst produzierten, magischen Präparate aus Kristallen, Kuhhörnern und Tierschädeln, welche als homöopathischer Dünger eingesetzt werden.

Aber auch bei der Behandlung von kranken Tieren muss bei Demeter und Co. laut Richtlinie vorrangig Homöopathie eingesetzt werden. In vielen Richtlinien wird die „Schulmedizin“ mit Kampfbegriffen wie „Chemie“ oder „Allopathie“ abgeurteilt.

Wie verbeitet ist Esoterik im Ökolandbau?

Sind Esoterik und Pseudowissenschaften im Ökolandbau auch bei anderen Anbauverbänden verbreitet? Ein Blick in die Richtlinien der großen Erzeuger zeigt: Ja. Ausnahmslos alle Ökoverbände schreiben bei Tierkrankheiten homöopathische „Alternativmedizin“ vor. Bei den meisten Verbänden darf zudem nach den esoterischen „biologisch-dynamischen“ Praktiken des „bio-dyn“-Erfinders Rudolf Steiner gearbeitet werden.

Die Verbände Demeter, GÄA und Ecovin beziehen sich auf Ihren Homepages direkt auf den Hellseher Steiner. Die übrigen Verbände kooperieren oft mit Demeter, führen gemeinsame Schulungen durch oder empfehlen entsprechende esoterische, anthroposophische Literatur. Einige Erzeugerverbände gehen dabei so weit, vermeintlich schädliche Techniken wie Mikrowellengeräte per Richtlinie generell zu verbieten.

Homöopathie und Anthroposophie bei deutschen Ökoverbänden

Übersicht der Richtlinien deutscher Ökoverbände zu „Homöopathie“ und „Alternativmedizin“:

Bioland„Naturheilverfahren und homöopathischen Behandlungen ist Vorrang einzuräumen.“https://www.bioland.de/ueber-uns/richtlinien.html 
Naturland„Naturheilverfahren sind im Krankheitsfall vorzuziehen.“https://www.naturland.de/images/Naturland/Richtlinien/Naturland-Richtlinien_Erzeugung.pdf
Demeter„Es werden vorzugsweise biologische, anthroposophische, homöopathische und andere Naturheilverfahren angewendet.“https://www.demeter.de/sites/default/files/richtlinien/richtlinien_7-allgemeine-regelungen-erzeugung.pdf
Biokreis„Die Behandlung mit Naturheilverfahren (Phytotherapie, Homöopathie o. ä.) ist grundsätzlich der chemisch-synthetischen allopathischen Therapie vorzuziehen“https://www.biokreis.de/pic_download/29.pdf
Biopark„Müssen Medikamente eingesetzt werden, so ist Naturheilmitteln und homöopathischen Medikamenten Vorrang bei der Behandlung von Tieren einzuräumen.“ https://biopark.de/fileadmin/user_upload/Dateien/Publikationen/Richtlinien/BP_Richtlinie_Erzeuger_Richtlinie_Juli_2017.pdf 
GÄA„Die Behandlung mit Naturheilverfahren (Phytotherapie, Homöopathie o. ä.) ist grundsätzlich der chemisch-synthetischen allopathischen Therapie vorzuziehen.“http://www.gaea.de/userfiles/file/2017-1101%20G%C3%A4a%20Richtlinien%20Erzeugung%20%C3%9CA%202017.pdf
Ecovin„Erlaubte Pflanzenbehandlungsmittel und -verfahren (sind) homöopathische Präparate und biologisch-dynamische Präparate“https://www.ecovin.de/finden/biodynamischer-weinbau
Verbund Ökohöfe          „Die Entwicklung alternativer Tierarzneimittel (z.B. Naturheilmittel, homöopathische Mittel und Praktiken) [ist] zu fördern.“https://www.verbund-oekohoefe.de/.cm4all/iproc.php/Agrarpolitische%20Forderungen.pdf?cdp=a
Ecoland (vormals BESH)„Naturheilverfahren sind bevorzugt einzusetzen.“https://www.ecoland.de/_ecoland/index.php/partner
https://www.blauer-planet.de/inf_files/BESH_Erzeugerrichtlinien.pdf

Mein Fazit: Bio ist Eso

Pseudowissenschaften wie die Homöopathie sind im deutschen Biolandbau keine Ausnahme, sondern die Regel. Okkulte Esoterik wie die Anthroposophie ist ebenfalls weit verbreitet. In Deutschland gilt also: „Bio“ ist unausweichlich immer auch „Eso“.

Quelle der Grafik: Statista / FAZ – „So viele Öko-Landwirte gibt es in Deutschland

Siehe auch: Biologisch-dynamischer Anbau nach der Demeter-Methode. Von okkult-magischen Ritualen, Astrologie und Homöopathie bis zu Eurythmie-Tänzen auf dem Acker.


9 Gedanken zu “Wie esoterisch ist mein Ökobauer?

  1. Vielen Dank für diese schöne Übersicht.
    Es sollte aber ergänzt werden, dass obiges Chart nur rund die Hälfte der Biobauern abdeckt.
    Die andere Hälfte gehört keinem der erwähnten neun Verbände an und wirtschaftet „nur“ nach EU-Bio-Richtlinien. Für diese gilt die Durchführungsverordnung (889/2008) der EU-Kommission.
    In Kapitel 24 steht zum obigen Thema:
    „(2) Phytotherapeutische und homöopathische Präparate, Spurenelemente und die Erzeugnisse gemäß Anhang V Abschnitt 1 sowie Anhang VI Abschnitt 3 sind gegenüber chemischsynthetischen allopathischen Tierarzneimitteln oder Antibiotika bevorzugt zu verwenden, sofern ihre therapeutische Wirkung bei der betreffenden Tierart und der zu behandelnden Krankheit gewährleistet ist.“
    Und in Artikel 25t (Aquakultur):
    „(1) Tritt trotz der Krankheitsvorsorge gemäß Artikel 15 Absatz 1 Buchstabe f Ziffer i der Verordnung (EG) Nr. 834/2007 ein Gesundheitsproblem auf, können tierärztliche Behandlungen in nachstehender Rangfolge durchgeführt werden:
    a) Einsatz pflanzlicher, tierischer oder mineralischer Stoffe in homöopathischer Verdünnung;
    b) Einsatz von Pflanzen und Pflanzenextrakten, die keine betäubende Wirkung haben, sowie
    c) Einsatz von Substanzen wie Spurenelementen, Metallen, natürlichen Immunostimulanzien oder zugelassenen Probiotika.“

    Gefällt 1 Person

  2. Der Artikel macht den selben Fehler wie einige der Richtlinien und setzt Homöopathie mit Naturheilkunde gleich, die haben aber gar nichts miteinander zu tun.

    Liken

    • Das ist richtig, Homöopathie ist nicht Naturheilkunde. Es sind aber vielmehr die Verbände, die das bewusst und fälschlich gleichsetzen.

      Beispiel: Bei Naturland soll man „Naturheilkunde vorrangig einsetzen“ – auf deren Webseite findet man aber über 50 Berichte zu Homöopathie und nur sehr wenig zu wirklich natürlichen Mitteln. Sie behaupten schlicht nur, Naturheilkunde einzusetzen, dahinter stecken jedoch meist Globuli.

      Liken

  3. Bitte entschuldige, aber dein Beitrag ist tendenziös und schlecht recherchiert.
    Zuerst einmal: Ich lede Homöopathie nicht nicht-evidenzbelegte „alternative“ Heilverfahren ab. Daher habe ich schon vor ein paar Monaten mal selber den Labels hinterher recherchiert, nachdem ich auf einem Demeter-Hoffest mit Schrecken die dort aufgehängten Plakate las.
    Ja, Demeter ist besonder schlimm.
    Aber damals habe ich mir die Naturland Richtlinien durchgelesen und die als „weitgehend schwurbelfrei“ erkannt. Umso erstaunter lese ich hier, dass Naturland auch ‚böse‘ sei.
    Wie du im letzten Absatz selber schreibst, steht aber in den Richtlinien nicht einmal das Wort Homöopathie. Stattdessen stünde dort „Naturheilverfahren sind im Krankheitsfall
    vorzuziehen“. Das ist nur die halbe Wahrheit. In Wirklichkeit hast du den entscheidenden Teil weggelassen. In den Richtlinien steht „Naturheilverfahren sind im Krankheitsfall
    vorzuziehen, wenn ihre therapeutische Wirkung zu erwarten ist.“
    Natürlich gibt es sicher eine Menge schwurbelnder Bio-Naturland-Bauer. Geschenkt – aber Homöopathie ist eben nicht vorgeschrieben. Das ist der Punkt.
    Teilweise gibt es in DE von den Landwirtschaftskammern organisiert sogar Homöopathie-Kurse – denn auch in der konventionellen Landwirtschaft sind „sanftere“ Mittel vorzuziehen.
    Also: Ja, es gibt schwurbelnde Bauern. Und ja, bei den Bio wird der Anteil größer sein. Aber du hättest deinen Bericht wenigstens unterteilen können in „Homöopathie/Esotherik vorgeschrieben“ und „erlaubt“.

    Gefällt 1 Person

    • Globuli sind laut Naturland-Richtlinie „vorzuziehen“ aber für Dich daher nicht „vorgeschrieben“…? Wie auch immer – Ich habe es hier im Kommentarbereich schon gesagt: Naturland behauptet, Naturheilverfahren anzuwenden. Die finden sich aber in ihrer Öffentlichkeitsarbeit so gut wie nicht – dafür wird viele Dutzend mal auf die Wirksamkeit von Homöopathie hingewiesen. Das ist unehrlich, wenn hinter sich der Zuckerhokuspokus hinter dem Label „Natur“ versteckt. Zu Deiner „halben Wahrheit“: „Wenn eine therapeutische Wirkung zu erwarten ist“ ist ein Hohn – es spielt auch für die Auflistung nur eine nebengelagerte Rolle. „Bitte verwenden Sie Pseudomedizin, außer sie hilft nicht, dann lassen sie es“ ist ein Satz, der komplett entfallen könnte, denn Homöopathie heilt nie. Warum steht der Satz also da? Es ist vorrangig Zauberzucker zu geben, aber Bauer und Konsument bedenke, der heilt nicht alles. Das ist Schmu hoch drei.

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s