FAQ

Frequently Asked Questions (FAQ) – Häufig gestellte Fragen

1) Wer bist Du?
Warum ist das wichtig? Wenn Du mich verklagen willst, stelle Dich bitte hinten an. Danke!

2) Warum tust Du das?
Das wissenschaftlich-kritische Denken ist auf dem Rückzug. Esoterik und Verschwörungsmythen nehmen zu. Es gibt tausende pastellfarbene Internetseiten voll mit den schönen Lügen der Anthroposophie. Die einseitige und falsch-positive Selbstdarstellung der Anthroposophen braucht daher eine Gegenstimme.

3) Warum hasst Du die Anthroposophie so sehr?
Ich hasse sie nicht 🙂 Ein Beispiel: „Nur weil ein Garten schön ist, muss man nicht daran glauben, dass Feen darin hausen“ (Douglas Adams). Ich hasse auch Feen nicht. Ich finde den Glauben daran höchstens unnötig und unzeitgemäß. Vor allem sollten Feen nicht als Realität an Schulen unterrichtet werden.

4) Warum reißt Du Rudolf Steiners Aussagen derart aus dem Kontext?
Moment, ich muss eben das Waldorfschulen-Bullshit-Bingo ausfüllen. Okay. Es kommt vor, dass ich einen einzelnen Satz von Steiner zitiere. Die Quelle, also den gesamten Kontext, findest Du als Link darunter. Du kannst zu diesem verrückten Zitat den ganzen verrückten Absatz, das verrückte Kapitel und das verrückte Buch lesen wenn Du magst. Das Gesamtwerk Steiners steht kostenlos im Internet unter http://fvn-rs.net/.

Wenn in der Anthroposophie-Kritik der Kontext so wichtig ist, warum nicht in der Anthroposophie selbst? Sagt Dir die Waldorfschule, dass sie an auf einem Hellseher basiert und man an Atlantis glaubt? Sagt Dir der Demeter-Bauer, dass er mit Astrologie und Homöopathie arbeitet? Sagt Dir ein anthroposophischer „Mediziner“, dass er die Heilpflanzen danach auswählt, welche „Aura“ sie haben? Genau.

5) Mir gefällt nicht, was Du über (Waldorf, Demeter, Rudolf Steiners Frisur…) schreibst!
Das ist okay. Besorge Dir ein kostenloses Blog, zum Beispiel bei www.wordpress.de und schreibe Deine eigene Sicht der Dinge auf. Yay, Redefreiheit! Gern geschehen.

6) Bei mir (an der Schule, auf dem Bauernhof…) ist das aber nicht so!
Das freut mich für Dich. An anderern Einrichtungen (Schulen, Bauernhöfe…) ist es aber exakt so wie beschrieben.
Beispielsweise ist der Karmaglaube bei Waldorflehrern so sicher wie das Amen in der Christengemeinschaft. Solltest Du die Esoterik in Deinem Umfeld nicht bemerken, bedeutet das nicht, dass sie nicht vorhanden ist. Wenn Du an Deiner Waldorfschule Fußball spielen darfst, obwohl der Prophet dagegen war, ist das doch schön. Viele andere Waldorfschüler dürfen das aber aus Glaubensgründen nicht.

Vielleicht ist das eine Gelegenheit, darüber nachzudenken, ob es das Richtige im Falschen überhaupt geben kann.