Coronademo in Cottbus: Waldorf-Funktionär redet Revolte herbei

Görlitzer Waldorflehrer verbreitet auch als Vortragsredner gefährliche Verschwörungsmythen – und raunt von einer „Revolte“

Am 27. Mai berichtete ich über den Thomas B., Lehrer an der Freien Waldorfschule Görlitz Jacob Böhme. Dessen verschwörungsideologischen Emails machten in der Elternschaft die Runde. Der Pädagoge bezeichnete darin die Corona-Pandemie als „Inszenierung“ und die Medien als „gleichgeschaltet„. Waldorflehrer und Eltern seiner Waldorfschule veranstalten zur Zeit Demonstrationen gegen Corona-Maßnahmen.

Am 09.05.2020 trat der umstrittene Verschwörungsideologe B. in Cottbus auch selbst als Redner bei einer Corona-Demo auf. Die Thesen, die der Waldorf-Funktionär der Görlitzer Schule auf der Demonstration verbreitet hat, sind so brisant wie gefährlich:

Es geht um einen Virologen, der die Weltherrschaft will, korrupte Politiker und öffentlich-rechtliche Medien, die faschistoide Propaganda verbreiten. Gefährlich sei nicht das Corona-Virus, sondern Impfungen: Mit denen will Bill Gates Teile der Menschheit ausrotten. Die Demos in Cottbus und Görlitz werden beide aus dem Umfeld der Waldorfschule Görlitz organisiert.

Auch Cottbusser Demo entstammt dem Waldorf-Umfeld

Die als „Cottbusser Summphonie“ bezeichnete Demo für „Freiheit“ und gegen Corona-Maßnahmen steht unter dem Motto „Summen stärkt unser Immunsystem„. Für die Veranstaltung ist auch B.´s „Lebens – und Summpartnerin„, die Görlitzer Waldorflehrerin Clara S. verantwortlich.

Mit-Organisatorin Katrin J., fühlt sich durch die aktuelle Situation an die Kriegsgefangenschaft ihres Opas erinnert. Passenderweise summt man bei der Demonstration das Lied des „Gefangenenchors“ aus „Nabucco“ von Verdi. Dritte im Bunde ist die Waldorfkindergärtnerin und Kasperletheater-Betreiberin Maria-Erdmute K., mit der man auch in der anthroposophischen „Freien Bildungsstiftung“ verbunden ist.

Die vorgenannten kämpfen für „Freiheit“ und wollen summend „dem mutigen schwedischen Staatsepidemiologen Anders Tegnell“ gedenken. Tegnell hatte für geringe und freiwillige Corona-Beschränkungen sowie offene Schulen in Schweden plädiert. Später bereute Tegnell, nicht sofort Maßnahmen ergriffen zu haben: In Schweden sind pro 100.000 Einwohner 34,7 Menschen mit Covid-19 gestorben, in Deutschland hingegen nur 9,4.

Virologe Drosten wolle die Weltherrschaft

Der Anthroposoph, Eurythmie-Tänzer und Waldorf-Funktionär Thomas B. bezeichnet sich am Anfang seiner Rede schlicht als „Kulturwissenschaftler und Lehrer für Kunst und Deutsch“. Lehrer darf er jedoch wohl nur an Waldorfschulen sein, da B. von Hause aus kein Pädagoge, sondern Biologe ist.

Gleich Thomas B.´s erste These hat es in sich: Virologen-Weltherrschaft.

Was war denn die Brutstätte dieses Wahnsinns, den wir gerade erleben? (…) 2009 gab es schon einen ähnlichen Versuch. Ein Professor Dr. Drosten rief die Schweinegrippe als Welt-Pandemie aus und versuchte damals schon mit gewissen Politikern eine Weltherrschaft zu errichten, in dem Sinne, dass er auch damals schon gewisse Maßnahmen verordnen wollte.“ (Thomas B., Lehrer und Vorstand der Freien Waldorfschule Görlitz, „3. Summphonie Cottbus„, 09.05.2020.)

Schon in den ersten Minuten versteigt sich Thomas B. in die Behauptung, öffentlich-rechtliche Medien sendeten „faschistoide Propaganda“:

„Faschistoide Propaganda“ in der Tagesschau

Ostersonntag 2020 – alle Kirchen sind geschlossen, alle Versammlungen sind verboten (…) Also Isolation zu Ostern. Am Abend gibt es eine Tagesschau. Und wer in dem Moment noch meint, hier läuft alles mit rechten Dingen, der ist selbst Schwachsinnig. Es ist ein Interview was wir zu Hören bekommen in der Tagesschau mit einem weltweiten Großunternehmer und Kapitalisten: Bill Gates. (Jemand im Publikum ruft: „Pfui!“)

Noch nie in der deutschen Geschichte gab es 9 Minuten und 20 Sekunden Interview in der Tagesschau (…) kein Politiker hatte bisher diese Zeit in der Tagesschau. Wer in diesem Moment nicht begreift, hier findet faschistoide Propaganda übelster Art statt.“ (Thomas B., Lehrer und Vorstand der Freien Waldorfschule Görlitz, „3. Summphonie Cottbus„, 09.05.2020.)

Braucht Deutschland den Untergang?

„Faschistoide Propaganda“? Jemand ruft „Jawoll“ und das Publikum applaudiert begeistert. Und es kommt noch schlimmer: Thomas B. fantasiert von einer „Revolte“. Wollen die freiheitsliebenden Corona-Rebellen von der Freien Waldorfschule unseren Staat umstürzen?

Wer das in diesem Moment noch nicht begriffen hat, der braucht scheinbar den Untergang, der braucht scheinbar richtige Revolten, die hier noch hochbrechen.“ (Thomas B., Lehrer und Vorstand der Freien Waldorfschule Görlitz, „3. Summphonie Cottbus„, 09.05.2020.)

Thomas B. behauptet weiter, Bill Gates wolle 7 Milliarden Menschen seine Impfstoffe verabreichen – daraufhin brechen laute „Buh!“ und „Niemals!“-Rufe aus dem Publikum heraus.

Corona-Situation in Schweden eine „Lüge“

Herr B. hetzt munter weiter: Corona sei in Deutschland „nur ein Schnupfen“, Corona sei in Schweden eine „Lüge“.

Wir sehen gegenwärtig auch diese so genannte „Pandemie“ ist nicht viel mehr als eine übliche Influenza. Es kursieren natürlich viele Lügen über Schweden, über Singapur, über Japan, über Südkorea und so weiter. Überall dort ist die Welle genau so abgebbt wie hier.“ (Thomas B., Lehrer und Vorstand der Freien Waldorfschule Görlitz, „3. Summphonie Cottbus„, 09.05.2020.)

„Führendste Wissenschaftler“ wie Wodarg und Bhakdi würden zensiert

Thomas B. warnt vor einem „System“, in dem interessierte Kreise die Wahrheit angeblich zensierten: „Führendste Wissenschaftler„, behauptet der Deutschlehrer mittels eines gewagten Superlativs, würden zwar über die Wahrheit aufklären – doch „die Videos werden aber jetzt zunehmend gelöscht„.

Als „führendste“ Wissenschaftler führt er Wolfgang Wodarg und Sucharit Bhakdi an. Laut Thomas B. wird die Wahrheit systematisch zensiert und jegliche Freiheit abgeschafft: Alle „individuellen Entscheidungen“ würden „ausgeschaltet“ und „Ärzte werden zu Handlangern des Systems„.

Impfkampagnen dienten der Dezimierung der Menschheit

Der Lehrer reiht Verschwörungsmythos an Verschwörungsmythos: Der geheime Plan der Mächtigen sei es, große Teile der Bevölkerung durch Impfungen umzubringen:

„Robert Kennedy, der Neffe von John F. Kennedy, dessen Videos mittlerweile auch gelöscht werden hat in sehr deutlicher Weise darauf hingewiesen, was hier eigentlich passiert: Bill Gates Vater hat eine Organisation gegründet zur Dezimierung der Menschheit. In Afrika, in Indien kann sich die Bill-Gates-Organisation mittlerweile nicht mehr zeigen, weil dort Prozesse angestrengt wurden, weil Regierungen diese Impfkampagnen herausgedrängt haben wieder. Impfkampagnen die dazu geführt haben, dass gesunde Menschen sterilisiert wurden (…), zu Krüppeln wurden.“ (Thomas B., Lehrer und Vorstand der Freien Waldorfschule Görlitz, „3. Summphonie Cottbus„, 09.05.2020.)

Lieber frisches Wasser als tödliche Impfungen

Diese „Impfkampagnen von Bill Gates“ gingen nun weiter – und Deutschland sei „diesmal das Schlüsselland„. Hätte Deutschland „weltweit anders reagiert„, hätte es nicht „diesen Wahnsinn“ in anderen Ländern gegeben, so Thomas B.´s wirre These

Seuchen könnten durch „frisches Wasser“ und „Lebenskultur“ verhindert werden:

Kennedy sagt, wir sollten die Leute nicht impfen, sondern wir sollten ihnen frisches Wasser geben, faire Preise, also eine Lebenskultur ermöglichen, wodurch Seuchen überhaupt nicht in dieser Weise aufkommen können.“ (Thomas B., Lehrer und Vorstand der Freien Waldorfschule Görlitz, „3. Summphonie Cottbus„, 09.05.2020.)

Finanzwirtschaft und Internet-Technologie sind schuld

Was ist die Brutstätte dieses Wahnsinns? In welcher Zeit leben wir? Wir leben in der Zeit der Finanzwirtschaft, die weitgehend verbunden ist mit der ganzen Internet-Technologie.“ (Thomas B., Lehrer und Vorstand der Freien Waldorfschule Görlitz, „3. Summphonie Cottbus„, 09.05.2020.)

Die These untermauert er mit Rekordgewinnen von Apple beim Verkauf von iPhones – Arbeiter in Erzminen verdienten dagegen nur 50 Cent am Tag. Die Politik habe eine zerstörerische, korrupte Wirtschaft legalisiert.

Was Ausbeutung und Kapitalismus mit neu entstehenden Viren zu tun haben sollen, erklärt der Waldorf-Funktionär nicht; er spricht nahtlos weiter über Alexander von Humboldt und zitiert Friedrich Schiller.

Nach diesem wirren Mix aus Wahnvorstellungen endet der Vortrag des Waldorf-Funktionärs mit den Worten:

Lassen Sie uns gemeinsam diesen Wahnsinn überwinden“ (Thomas B., Lehrer und Vorstand der Freien Waldorfschule Görlitz, „3. Summphonie Cottbus„, 09.05.2020.)

Herrn B. persönlich sei dieses Ziel von Herzen gewünscht. Seine Schüler*innen kennen das Video offenbar schon: Jemand kommentiert unter dem Video:

Das ist mein Lehrer.


Weitere Informationen:

Neues von der Querfront – Görlitzer Waldorflehrer Thomas B. verunsichert Eltern mit Email voller Verschwörungstheorien. Lehrer und Eltern organisieren zusammen eine Demonstration gegen Corona-Maßnahmen.

Terror, Hitler, Corona – Sorsumer Waldorf-Mitarbeiter verbreitet in der Schulzeitung Verschwörungsmythen von Adolf Hitler bis Bill Gates. Der Verschwörungsideologe ist Mitglied in Thomas B.´s „Partei“.

Corona-Mythen aus der Anthroposophie – Anthroposophische Mediziner, Universitäten, Schulen und -Kindergärten sowie Zeitschriften verbreiten die wirrsten Mythen über die Pandemie. Querfront-Demonstrationen stammen zunehmend aus dem Umfeld esoterischer Waldorfschulen.


5 Gedanken zu “Coronademo in Cottbus: Waldorf-Funktionär redet Revolte herbei

  1. Was ich hier über den Autor des Blogs lese: Mich hat keiner lieb. Weil mich nie jemand lieb hatte, speie ich meinen Hass, in Form dieser sinnentfremdeten Texte, über meine Leserschaft, die ebenso wie der Autor danach giert, als Ersatzbefriedigung und aus mangelnder sicherer Bindung zu ihrer Mama, sich nun Opfer zu suchen, damit sie nach übermäßigem Diffamierungserguss wieder ein einigermaßen großes Ego haben. Leider weiß der Autor nicht, dass Mama ihn dadurch auch nicht lieber hat und das er deshalb weiterhin sehr einsam bleiben wird.

    Gefällt 1 Person

    • Nur mal so ne Frage: Fühlst du dich jetzt besser, weil du dir ein paar gehässige Fantasien gegen den Autor und seine Leser vorgestellt und aufgeschrieben hast?
      Das hat so ein bisschen was von öffentlicher Masturbation: Tut nur dir selbst gut und ist nichts, bei dem man unfreiwillig zusehen möchte, weil fremdschämen so ein unangenehmes Gefühl ist.

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s