Eine Wunderheilung im Hause Schily

ZEITmagazin: Kommt Ihre Nähe zur Anthroposophie von Ihrer Familie?

Otto Schily: Mein zweitältester Bruder Michael hatte als kleiner Junge einen schweren
Herzfehler. Die Ärzte eröffneten meinen Eltern, die Lage sei
hoffnungslos, der Junge werde spätestens in einem halben Jahr sterben.

In dieser verzweifelten Lage suchten meine Eltern einen
anthroposophischen Arzt auf, der einen legendären Ruf hatte und den
merkwürdigen Namen Doktor Keiner trug. Er sagte, er werde meinen Bruder
behandeln, aber er müsse ein Jahr absolute Bettruhe halten.

Nach dem
Jahr war er geheilt.“ (Otto Schily)

Quelle: Die Zeit: “Otto Schily: Ich bin nichts ganz.” über den ehem. Bundesinnenminister und Mitbegründer der Grünen, Otto Schily. Schily entstammt einer anthroposophischen Familie und möchte aktuell die Vorratsdatenspeicherung ausweiten und die Strafen für das Leugnen des Holocausts senken. 2005 erhielt er den “Big Brother Lifetime Award“.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s