Wieviel Anthroposophie steckt in den neuen Corona-Protest-Parteien?

Demonstration gegen Corona-Schutzmaßnahmen in Halle, Mai 2020.
Zwischen Rechtsextremen und Verschwörungsideologen stehen Anthroposophen der „Dreigliederungsbewegung“.
Foto (c)2020 Valentin Hacken.

Die unter dem Sammelbegriff „Querdenken“ bekannte Protestbewegung gegen Corona-Schutzmaßnahmen ist esoterisch geprägt, viele ihrer Thesen entstammen der anthroposophischen Weltanschauung. Aus den Protesten gingen zahlreiche neue Parteien hervor. Wie viel Anthroposophie steckt in ihren Forderungen und Programmen?

Die Proteste gegen Corona-Schutzmaßnahmen sind laut ersten verfügbaren Studien deutlich esoterisch geprägt. Auffällig viele Thesen der Querdenker haben dabei parallelen zu Ansichten aus der Weltanschauung „Anthroposophie“ des österreichischen Hellsehers und Okkultisten Rudolf Steiner. So ist in über 30 Städten das Umfeld der anthroposophischen Waldorfschulen an den Protesten beteiligt, findet man die anthroposophische „Dreigliederungsbewegung“ vor oder trifft auf rechts-esoterische Kleinparteien aus dem anthroposophischen Spektrum.

Die Anthroposophie erscheint mit ihren Ansichten von Impfungen bis Alternativmedizin, von der Betonung persönlicher Freiheiten bis zur gleichzeitigen Ablehnung staatlicher Eingriffe als esoterischer Arm der Querdenken-Bewegung. So meldet das ZDF (Anthroposophie.blog berichtete) unter Berufung auf eine Studie der Universität Basel:

Für das Individuum, gegen Gleichmacherei: Das ist auch die Maxime der Anthroposophen. Viele von ihnen engagieren sich in der Querdenker-Bewegung.“ (ZDF Kulturzeit zum Thema „Querdenken – warum Linksalternative nach rechts steuern„, 07. Februar 2021)

Und diese Bewegung bringt neue Parteien hervor, die wiederum anthroposophische Positionen vertreten. Wieviel Anthroposophie steckt in den neuen Corona-Protest-Parteien?

Weiterlesen »

Ganzheitliche Snacks für Kinder: Eine Mogli-Packung?

Warendisplay für Mogli Demeter-Produkte, Foto via Sinchen Müller/Twitter

Gesundes für Kinder? Bei den „ganzheitlichen“ Demeter-Snacks von Mogli Bio kommen auch fettig-salzige Pizza-Stangen in die Plastiktüte.

Für unsere Kinder wollen wir nur das Beste. Für sie kaufen wir Lebensmittel in Bio-Qualität und, wer das Kleingeld hat, sogar das „bessere Bio“ vom Demeter-Verband. Der nennt sich immerhin selbst den „Qualitätsmarktführer“! Da kann man dann sicher sein, dass… ja, was eigentlich?

Weiterlesen »

Wasser auf die Mühlen der Esoteriker

“Biomineralwasser
– das klingt nach Marketing-Gag. Nach jahrelangem Streit hat der
Bundesgerichtshof die Bezeichnung Biomineralwasser im Jahr 2012 für
zulässig erklärt.
(…) Andere
Vorgaben sehen Wissenschaftler im Bereich des Hokuspokus: So müssen die
„Biowasserbauern“ alle fünf Jahre einen Qualitätsnachweis vorlegen, der
„eine lebensfördernde, innere Struktur des Quellwassers“ bestätigt. Das
kann etwa mit einer Kristallbild-Untersuchung, Tropfbildmethodik oder
einer Biophotonenuntersuchung geschehen.
(…)

Fragt sich
nur: Ist es ratsam, wenn Biolandwirtschaft mit unwissenschaftlichen
Methoden assoziiert wird? Der Ökoanbauverband Bioland, ein Partner der
Biomineralwasserinitiative, antwortet darauf: Dass man „zusätzlich auch
ganzheitlichen Methoden wie zum Beispiel der Biophotonenuntersuchung
oder Tropfbildmethodik und ihren Ergebnissen Beachtung schenkt, ist auch
in der biodynamischen Landwirtschaft gang und gäbe und liegt im
Interesse der Verbraucher“.“ (die tageszeitung)

Quelle. taz – die tageszeitung vom 06.03.2016 – “Gibt es Bio-Mineralwasser? Zwischen Öko und Aberglauben”. Anthroposophische, “bildschaffende Methoden” wie die sogenannte “Tropfbildmethode” offenbaren für jene Hellseher, die “okkult schauen” können, “übersinnlich erfahrbare ätherische Bildekräfte.” (Psiram). Die Stiftung Warentest wertete das genannte Biokristall Biomineralwasser als “nicht überzeugend, schlecht im Geschmack, mineralstoffarm, nicht gesundheitsfördernd und nicht umweltschonend”.

Siehe auch: Anthroposophischer Käse mit Aqua Luna-Wasser aus Vollmondabfüllung, welches “ungewöhnlich viele Resonanzzahlen im Bereich der
Gehirnsteuerfrequenzen aufweist