Waldorfschule International – Kroatien: Schläge, Mobbing und nebulöse Esoterik

„Was an der Waldorf-Schule in Zagreb entdeckt wurde, ist skandalös. Die
Eltern der Schülerinnen und Schüler sprachen über die Traumata ihrer
Kinder, verursacht durch den Missbrauch an dieser alternativen
Pädagogikschule.
(…)


Nach
Angaben der Eltern der Schüler der Waldorfschule in Zagreb wurden die
Kinder in Toiletten oder anderen Räumen eingeschlossen, sie erhielten
Klapse, sie
erlaubten Gewalt unter Kindern, zwangen sie, Hakenkreuze und Kirchen
mit einem umgedrehten Kreuz zu zeichnen.


Im
Religionsunterricht waren die Kinder davon überzeugt, dass es Zwerge
gab, dass die Kristalle die Macht hatten und dass “Satan ein guter Gott
ist, der die
Welt mit dem anderen Gott teilte”, sagen Eltern.


“In
Religion wurde meinem kleinen Mädchen beigebracht, dass zwei
Jesuskinder geboren wurden. Und als ein Junge von ihr geschlagen wurde,
wurde der Versuch
eines anderen Jungen, ihr zu helfen, mit den Worten verhindert: "Lass
sie, sie hat sicherlich etwas getan.“. "Sie indoktrinieren Kinder auf
nebulöse weise“, sagte einer der Eltern.


Vecernji
List schreibt, dass sowohl das Ministerium für Wissenschaft, Bildung
und Sport zahlreiche Beschwerden von Eltern über Ereignisse an der
Waldorfschule
erhalten habe.
(…)
Der provisorische Direktor Ivančica Puškarić,
nannte die Anschuldigungen
"böswillige Erfindungen”.“
(Index.hr)

Quelle: Index.hr – „Skandal an der Waldorf-Schule“ –

https://www.index.hr/Vijesti/clanak/skandal-u-walfdorskoj-skoli/221409.aspx

Siehe auchbei Steinerquotes: Waldorfschule International

Ein Gedanke zu “Waldorfschule International – Kroatien: Schläge, Mobbing und nebulöse Esoterik

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s