Vierte Klasse: Die Kuh und die Sternenkräfte

“Die Kuh.

Die Kuh ist ein Herdentier. Langsam schreitet sie vorwärts. Mit ihrer rauen Zunge umschlingt sie das Gras und rupft es ab. Sie lebt inmitten ihrer Nahrung, sie frisst große Mengen und düngt zugleich. Dann lässt sie sich nieder und träumt, der Erde hingegen, ein Bild der Ruhe. Je schöner ihre Hörner geformt sind, desto besser kann sie Sternenkräfte in sich aufnehmen.” (Linnéa)

Quelle: Schülerin Linnéa, Epochenheft einer Waldorfschule – Tierkunde, 4. Klasse. Nach: Waldorf-Ideen-Pool. Siehe auch: “Die Kuh, Renate Kühnast und die biologisch-dynamische Landwirtschaft

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s