Rechter Stimmenfang in der Waldorfschule

“Der Chorleiter [der Waldorfschule Ulm] will im März für die “Allianz für Fortschritt und
Aufbruch” (Alfa) antreten, die neue Partei des Ex-AfD-Vorsitzenden Bernd
Lucke. Dafür braucht er bis zum 14. Januar 150 Unterschriften von
Wahlberechtigten des Wahlkreises Ulm.

Anfang Dezember hatte er sich via Facebook an die Schüler des
Oberstufenchors gewandt: “
Unterschreiben dürfen alle Wahlberechtigten
aus dem jeweiligen Wahlkreis (…). Nun suche ich Schüler, die pro
gültiger Unterschrift 5.- Euro verdienen mögen.” Vogt sieht darin nichts
Verwerfliches, vielmehr sei es “eine Art Ferienjob”, den er den
Schülern angeboten habe. Keineswegs habe er Stimmen kaufen wollen.” (Schwäbisches Tagblatt)

Quelle: Schwäbisches Tagblatt – “Alfa-Kandidat bietet Schülern fünf Euro für Unterstützerunterschriften“ / Südwestdeutscher Rundfunk – “Abmahnung wegen Stimmenfang” über einen Waldorf-Chorleiter und Kandidaten der rechten AFD-Splitterpartei “Alfa”.

Siehe auch bei Steinerquotes: Stichwort Rechtsextremismus