Waldis warnen: Verdrogte, kriminelle Facebook-Kinder

„Ein Drittel
aller Einjährigen in den USA haben Umgang mit dem Computer, bevor sie laufen
oder sprechen können. In Deutschland verbringen bereits 70 Prozent der 2- bis
5-Jährigen eine halbe Stunde täglich mit einem Smartphone. Die am häufigsten
von 6-Jährigen in Deutschland verwendete App ist Facebook.
(…)

Die
negativen Folgen einer zu frühen Gewöhnung an digitale Medien sind
wissenschaftlich längst erwiesen und dokumentiert. Es sind dies
Sprachstörungen, Aufmerksamkeitsstörungen, schlechtere Noten im Lesen und
Schreiben, Empathieverlust, soziale Anpassungsschwierigkeiten und Neigung zu
kriminellem Verhalten, Angst etwas zu verpassen, Suchtverhalten und
Übergewicht.“ (Michael Wetenkamp)

Quelle: Die
Petition „Digital-KITA?
NEIN!
“ von
Michael Wetenkamp, Vorstand der Vereinigung der Waldorfkindergärten. Prominente
Unterstützerin ist die anthroposophische Kinderärztin Michaela Glöckler (Zitat
Rudolf Steiner sah den Laptop voraus!“). Siehe dazu auch den
Bericht der taz – die Tageszeitung vom März 2017 – „Mediensucht
in Kitas?
“: “Und dass die Lieblings-App der Sechsjährigen Facebook sei. „Dafür hätte ich gerne mal eine Quelle“, kommentiert ein Kritiker.”

Siehe auch bei Steinerquotes:

Rechter Stimmenfang in der Waldorfschule Ulm

“Der Chorleiter [der Waldorfschule Ulm] will im März für die “Allianz für Fortschritt und
Aufbruch” (Alfa) antreten, die neue Partei des Ex-AfD-Vorsitzenden Bernd Lucke. Dafür braucht er bis zum 14. Januar 150 Unterschriften von Wahlberechtigten des Wahlkreises Ulm.

Anfang Dezember hatte er sich via Facebook an die Schüler des Oberstufenchors gewandt: “Unterschreiben dürfen alle Wahlberechtigten aus dem jeweiligen Wahlkreis (…). Nun suche ich Schüler, die pro gültiger Unterschrift 5.- Euro verdienen mögen.” Vogt sieht darin nichts Verwerfliches, vielmehr sei es “eine Art Ferienjob”, den er den Schülern angeboten habe. Keineswegs habe er Stimmen kaufen wollen.” (Schwäbisches Tagblatt)

Quellen:

Über den Waldorflehrer und Chorleiter der rechtsextremen AfD-Splitterpartei ALFA schrieben in 2015:

Siehe auch bei Anthroposophie.blog: Stichwort Rechtsextremismus