TERROR, HITLER, CORONA!

Eine Satire.

Aus dem schönen Örtchen Sorsum, einem beschaulichen kleinen Dorf unweit von Hannover, erreicht mich „Unsere Zeitung„, das Druckwerk der örtlichen Freien Waldorfschule Sorsum und des Marien-Waldorfkindergartens.

Die Zielgruppe aus Waldorf-Eltern, -Schülern und -Kindergartenkindern fest im Blick, hat die „Redaktionsgruppe“ um Bibliothekar Jens G. geradezu ein Manifest der Corona-Verschwörung verfasst. Daraus, liebe Kinder, will ich heute für euch zitieren.

Es scheint ein karmischer Glücksfall, dass das psychotische Pamphlet überhaupt den Weg an die Öffentlichkeit gefunden hat – betont die Sorsumer Schule doch: „‚Unsere Zeitung‘ steht nur noch registrierten Nutzern zur Verfügung.„. Aus gutem Grund, nehme ich an, denn die Thesen des spirituellen Schmierblattes, dass sich hier in holprigem Blocksatz an „die Schulgemeinschaft“ wendet, haben es in sich.

Anschnallen bitte, und los geht die wilde Fahrt durch die wahnhafte Welt der Waldorf-Logik!

Weiterlesen »

ISIS, TTIP und die Reinkarnation Ahrimans

“Die Kontinuität dieser Vorstellung beweist die antroposophische Zeitschrift Der Europäer
aus Basel, deren Chefredakteur Thomas Meyer im September einen
ganztägigen Kurs über die bevorstehende »Inkarnation Ahrimans« abhalten
will. Schon Steiner hatte die baldige Fleischwerdung Ahrimans »im
Westen« prophezeit. Im Bündnis mit Christus und dem Erzengel Michael
soll die Anthroposophie die spirituellen Waffen gegen die dämonische
Bedrohung schmieden. Meyer weiß, wo Ahriman steckt: »Ukraine, Israel,
ISIS, TTIP, der ›Krieg gegen den Terror‹.« Lieblingsthema der
Europäer-Redaktion scheinen Apologien des Ersten Weltkriegs zu sein. Von
der »Kriegsschuldlüge« und den amerikanisch-okkulten Kräften, die sie
zu verantworten haben, geht sie dabei nahtlos zum »Inside Job« 9/11
über. Dazu schreiben auch Konspirationsexperten wie der Kopp- und
Compact-Autor Gerhard Wisnewski und der Schweizer »Friedensforscher«
Daniele Ganser, ein weiterer ehemaliger Waldorfschüler. (…)

Steiners okkulter Politikbaukasten ermöglicht es seit einem
Jahrhundert, den anthroposophischen Weltgeist mit beliebiger
zeitgeistiger Paranoia kurzzuschließen.” (Ansgar Martins)

Quelle: Ansgar Martins in Jungle World – “Ein Kosmisches Komplott”: “Seit
einem Jahrhundert glauben Anthroposophen an eine übersinnlich gelenkte
Verschwörung gegen das spirituelle Deutschland. Die Geister der
Finsternis sollen dafür die Verantwortung tragen. Egal ob Masern, Juden
oder TTIP – die ­dämonische Bedrohung lauert überall.