Steiners Kirche und die Zahlenmystik

 „Die
Christengemeinschaft weist eine priesterschaftlich-hierarchisch geprägte Organisationsform auf:
Auf geistlicher Ebene wird sie vom „Siebenerkreis“ geleitet, dem der
Erzoberlenker, zwei Oberlenker und vier Lenker angehören.“ (EZW)

Quelle: Evangelische Zentralstelle für Weltanschauungsfragen über die anthroposophische Christengemeinschaft, gegründet nach dem Hellseher Rudolf Steiner.

Siehe auch von Rudolf Steiner:

777 metamorphoses

“So there are seven planets, each has seven by seven conditions, so written in hermetism, 777.

In cryptography the seven in units means globes, in tens it means rounds, in hundreds it means planets. These figures have to be multiplicated.

Therefore our planet system has to undergo 7 by 7 by 7 or 343 metamorphoses.” (Rudolf Steiner)

Source. Rudolf Steiner, Vor dem Tore der Theosophie”, Neunter Vortrag, GA095, S. 86

777

“Es sind also sieben Planeten mit je sieben mal sieben Zuständen, also geheimwissenschaftlich geschrieben 777.

In der Geheimschrift bedeutet die Sieben an der Einerstelle die Globen, an der Zehnerstelle die Runden, an der Hunderterstelle die Planeten. Diese Zahlen müssen miteinander multipliziert werden.

Mithin hat unser Planetensystem 7 mal 7 mal 7 oder 343 Verwandlungen durchzumachen.” (Rudolf Steiner)

Quelle. Rudolf Steiner, Vor dem Tore der Theosophie", Neunter Vortrag, GA095, S. 86