Die krankhafte Erotik der Städter

„Im
Grunde genommen ist bei dem Überwiegen der Erotik, überhaupt bei diesem
zuviel Rücksicht nehmen auf die Erotik der Kinder in diesem Lebensalter,
wenn sie noch in der Schule sind, dann immer
die Schule daran schuld. Denn sehen Sie, im Grund genommen ist diese
krankhafte Erotik, die heute schon so schrecklichen Umfang angenommen
hat, die ist nur bei den städtischen Menschen vorhanden.
(…)

Und
erst als die Stadt ganz siegend wurde in unserer Zivilisation, sind
diese Dinge zu so furchtbarer Blüte, zu so furchtbarer Ausartung
gekommen.“  (Rudolf Steiner)

Quelle: Rudolf Steiner
– „Erziehung und Unterricht aus Menschenerkenntnis“ (GA302a, S.86).
Zweiter Vortrag, Stuttgart, 22. Juni 1922

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s