Fernsehende Mütter erkennen die Mimik ihrer Kinder nicht

“Ein eingeschalteter Fernseher zieht die Blicke der Anwesenden unwillkürlich auf sich. (…) Das Fernsehen schwächt die Wahrnehmung für das Lebendige, wie jahrelange Untersuchungen von Heinz Buddemeier von der Universität Bremen zeigen. Doch auf die ist man angewiesen, um die so wichtigen, zarten Signale des Säuglings erkennen und spiegeln zu können.

Weshalb gibt es eine zunehmende Zahl von Müttern, denen es schwer fällt, die Mimik und Körpersprache ihres Babys zu »lesen«? (…)

Wir müssen damit rechnen, dass die Zahl der jungen Eltern, die durch die Einwirkung verschiedener neuer Technologien von ihren Kindern abgeschnitten werden, weiter zunimmt.” (”Erziehungskunst”)

Quelle: “Erziehungskunst – Waldorfpädagogik heute” – “Babys im Störfeld von Handy, TV und Computer. Fernsehende Mütter können die Mimik ihres Säuglings nicht mehr verstehen

Siehe auch bei Steinerquotes: “Fernsehen führt Kinder in die Drogensucht”, “Medien machen hohl und fremd im eigenen Körper”, “Schützt unsere Kinder – Nein zu Medien!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s