Lustige Vorstellungen über die Waldorfpädagogik

“Ihren Namen müssen die Kinder komischerweise nicht tanzen. Dafür bedient
die Folge eine Reihe anderer Vorurteile, von denen man noch gar nicht
wusste, dass es sie gibt: Unterricht ohne Schulbücher zum Beispiel. Oder
dass sich Waldorfschüler nicht melden dürfen. Stimmt alles nicht.
Lustig ist die Umsetzung der Vorstellungen über Waldorfpädagogik
trotzdem.“ (Die Welt)

Quelle: Die Welt – “Springfield wird zur großen Waldorfschule” zur Folge der 26. Staffel von “Die Simpsons” (bei Youtube).

Die “Eurythmie” ist an Waldorfschulen Pflichtfach, Schulbücher werden in der Regel keine benutzt.

In der Folge wird Steiner zitiert: “Es heißt hier, das Schüler sich nicht melden müssen.”. Dazu Rudolf Steiner selbst: ”Schüler sollten nicht so viel aufzeigen.”.

Weiter heißt es: “Lustig ist auch, wenn Mutter Marge am Familientisch in einem Buch über
Waldorfpädagogik liest, dass alle Hüte tragen müssen.

Steiner empfahl astralische Kopfbedeckungen für die Kopfaura, da “eine Substanz von dem Herzen nach dem Kopfe [strömt], in
welcher Teile sowohl des Ätherleibes wie des
astralischen Leibes des Menschen vorhanden sind.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s