Verkleidete Wahnvorstellungen und esoterischer Irrsinn

“Als die Speerspitze der Vereinigung von Umweltfrömmelei und esoterischem Irrsinn muss in Deutschland die Anthroposophie gelten. (…)

Die Anthroposophie ist das Musterbeispiel einer Religion, der es hundert Jahre nach ihrer Gründung gelungen ist, die Wahnvorstellungen ihres Gründers komplett in gesellschaftlich akzeptierten Verkleidungen zu verbergen. Mit ihren Wurzeln in der Lebensreformbewegung ist sie Teil einer historischen Traditionslinie, die den Ökologismus bis heute bestimmt.

"Öko ist Deko” heißt in Bezug auf die Anthroposophie, dass der Ökologismus nur allzu oft ein Deckmäntelchen über seiner eigenen Wahnreserve ist, und dass die Anthroposophie mit großem Erfolg die Idee von der Reinhaltung der Umwelt und des Lebens als Deckmäntelchen für Ideologeme benutzt hat und benutzt, wie sie schmutziger nicht sein könnten" (Marcus Hammerschmitt)

Quelle: “Öko ist Deko – Betrug und Selbstbetrug als Grundprobleme des grünen Wirtschaftens” von Marcus Hammerschmitt bei Telepolis.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s