Waldorfschule: Nur Schulterzucken wegen Reichsbürger

„‘‘Die
Bundesrepublik Deutschland ist kein Staat, sondern geschäftsführender
Justiziar einer Ländersimulation. Es gibt de jure und de facto keinen
Staat Bundesrepublik
Deutschland‘‘ – so steht es in einem Flugblatt, das der damalige
Geschäftsführer der Freien Schule am 26. April 2013 im Lehrerzimmer
verteilte.
(…)

„Da muss man doch reagieren, da müssen die Alarmglocken
läuten“, sagt [Arfst] Wagner. Aber nach seiner Erinnerung
hätten mehrere Mitglieder des Kollegiums das Blatt schulterzuckend zur
Kenntnis genommen.“


[Wagner]
(…)
hat
seit der Enttarnung des Reichsbürgers in Texten und Interviews Stellung
zu der möglichen Verbandelung von Anthroposophie und rechtem
Gedankengut bezogen. Nicht ganz abwegig, schließlich
stehen in Steiners Texten einige eindeutig rassistische Zitate, etwa
über das „starke Triebleben des Negers“, der „in seinem Inneren von der
Sonne gekocht“ werde.“ (taz)

Quelle: taz – die Tageszeitung –„Rechtsdrehend an der Waldorfschule“ –
http://www.taz.de/!5492905/

#waldorfschule
rendsburg #waldorfschule #reichsbürger #rassismus #rudolf steiner
#anthroposophie #esoterik #rassismus #waldorflehrer

Unsympathisch, triebgesteuert, passiv und verkümmert

Einige von Rudolf Steiners rassistischen Äußerungen zu “Negern”, “Wilden” und “Schwarzer Haut”:

Auf der Schattenseite – Schwarze in der Waldorfschule

“Ein dunkelhäutiges Mädchen soll in der Waldorfschule von einer
Mitschülerin drangsaliert worden sein. Die Schulleitung reagierte über
Jahre nicht – erst als auffliegt, dass die Eltern für die NPD kandidiert
haben.

Das Mädchen soll mit Affen verglichen worden sein, stehe “aufgrund ihrer
Hautfarbe auf der Schattenseite”. Die Anfeindungen gegen das
dunkelhäutige Kind durch eine Klassenkameradin hätten vor fast drei
Jahren in der ersten Klasse begonnen. (…)

Das dunkelhäutige Mädchen muss aber weitere Anfeindungen ertragen. Sie
wird in der Schule dafür verantwortlich gemacht, dass Mitschüler gehen
mussten. Die Mutter legt Bilder aus “whatsapp”-Gruppen vor, auf denen
einem dunkelhäutigen Mädchen Teufelshörner und Hitler-Bart aufgemalt
wurden. (…)

Bundesweit waren in der Vergangenheit Waldorfschulen mit eindeutig
rechts orientierten Mitgliedern in die Schlagzeilen geraten, etwa durch
einen Lehrer in Braunschweig, der sich ebenfalls in der NPD engagiert
hat.” (Südwest Presse)

Quelle Südwest Presse / Haller Tageblatt – “Waldorfschule Crailsheim wirft NPD-Paar und Kinder raus – Nach zwei Jahren reagiert“.