Eurythmie hilft bei Hirntumoren

 “Kinder, die an einem Kleinhirntumor erkrankt waren, können von einer
Eurythmietherapie profitieren. Zu diesem Fazit kommt eine Pilotstudie (…), Verfasser sind ein Team
international anerkannte Wissenschaftler von der Charite/Berlin und der
Universität Witten/Herdecke.

Probanden waren sieben junge Patienten.“ (Westdeutsche Allgemeine Zeitung)

Quelle: Die Westdeutsche Allgemeine Zeitung vom 23.07.2013 – “Eurythmie hilft bei Nachsorge von Hirntumoren“ zitiert eine Studie mit nur 7 Probanden, erstellt an der anthroposophischen Privatuniversität Witten/Herdecke.

Das von Rudolf Steiner als Abbild der “Elfen-, Gnomen- und Engeltänze“ mitentwickelte Heil-Tanzen “Eurythmie” hilft nach anthroposophischer Lesart auch gegen Hooliganismus, AIDS sowie Schussverletzungen und lässt betanzte Pflanzen zu Heilmitteln werden. Eurythmie ist auf Anweisung Steiners Pflichtfach in allen Waldorfschulen

Die Todesgnome der Astralwelt

“Würde der Mensch den Traum maskenlos sehen, würde er hinüberschlafen und in die Welt eben wirklich eintreten, ohne daß die Wesen, die dort sind, sich maskieren, dann würde der Mensch dieses ganze Heer der Wichtelmänner schauen; sie würden ihm entgegenkommen. (…)

Und diese Gnomen wären, unvorbereitet wahrgenommen, lauter Symbole des Todes. Der Mensch würde davor ungeheuer erschrecken, wenn er von ihnen etwa gar nichts gehört hätte, und sie nun beim Einschlafen ihm entgegenkommen würden und ihn gewissermaßen begraben würden drüben in der Astralwelt.

Denn es ist eine Art Begrabenwerden durch die Gnomen, was da beim Einschlafen vor sich geht.” (Rudolf Steiner)

Quelle: Rudolf Steiner über Wichtelmänner und Gnome in – “Der Mensch als Zusammenklang des schaffenden, bildenden und gestaltenden Weltenwortes“, Gesamtausgabe Band 230, Seiten 131f

Die vier Temperamente der Waldorfschüler

“Elementarwesen:

[Melancholiker] Erde: Gnomen, Zwerge, Wichtelmänner, Wurzelmännlein

[Phlegmatiker] Wasser: Undinen, Nixen, Nöck

[Sanguiniker] Luft: Sylphen, Elfen

[Choleriker] Feuer: Salamander, Feuergeist“ (Helmut Eller)

Quelle: Helmut Eller, „Die Temperamente – und ihre Behandlung im Unterricht“, das im „Seminar für Waldorfpädagogik Berlin“ zur Ausbildung der zukünftigen Waldorflehrer verwendet wurde. Via Ruhrbarone. Bild von Waldorfblog.

Siehe auch: Wikipedia – "Die Temperamentenlehre gilt aus wissenschaftlicher Sicht als überholt”.