Hellsehen für Dummies – Erblicke die Aura

image

„Geräuschlos
und unbemerkt von der äußeren Welt vollzieht sich das Betreten des
«Erkenntnispfades» durch den Geheimschüler.

Für [die Seele] sind Verehrung,
Achtung, Devotion nährende Stoffe, die sie gesund, kräftig machen; vor allem
kräftig zur Tätigkeit des Erkennens. Missachtung, Antipathie, Unterschätzung
des Anerkennenswerten bewirken Lähmung und Ersterben der erkennenden Tätigkeit
– für den Geistesforscher ist diese Tatsache an der Aura ersichtlich.

Eine
Seele, die sich verehrende, devotionelle Gefühle aneignet, bewirkt eine
Veränderung ihrer Aura. Gewisse als gelbrote, braunrote zu bezeichnende
geistige Farbentöne verschwinden und werden durch blaurote ersetzt.“ (Rudolf
Steiner)

Quelle: Der
Hellseher und Okkultist Rudolf Steiner über „Den Erkenntnispfad“ in „Wie
erlangt man Erkenntnisse der höheren Welten?
“, „Bedingungen“, Gesamtausgabe Band 10, Seite 9.

Die komplette Anleitung zur Hellseherei für jedermann: Rudolf Steiner – Hellsehen für Dummies

Geheimschüler werden durch okkulten Unterricht

“Es schlummern in jedem Menschen Fähigkeiten, durch die er sich Erkenntnisse über höhere Welten erwerben kann. Man nennt solche Schulung Geheimschulung; und der Unterricht, welcher da empfangen wird, heißt geheimwissenschaftlicher oder okkulter Unterricht.

Die Wege, die den Menschen reif zum Empfange eines Geheimnisses machen, sind genau bestimmte. Eine gewisse Grundstimmung der Seele muß den Anfang bilden. Der Geheimforscher nennt diese Grundstimmung den Pfad der Verehrung, der Devotion gegenüber der Wahrheit und Erkenntnis. Nur wer diese Grundstimmung hat, kann Geheimschüler werden.” (Rudolf Steiner)

Quelle: Rudolf Steiner, “ Wie erlangt man Kenntnisse der höheren Welten?”, GA010, Seite 14