Astrale Ohrfeigen

“Der Klassenlehrer, der imponiert der ganzen Klasse, weil er selbst bei
der Sache ist. Dieses schrecklich unbestimmt Lyrische, dieses
Sentimentale, muß man sich abgewöhnen, wenn man in die Klasse
hineingeht.
(Die Sprachlehrerin sagt etwas von Ohrfeigen.)

Dr. Steiner: ‘Wenn Sie schon Ohrfeigen geben, so müssen Sie es so machen wie Dr. Schubert.’

Schubert: ‘Hat sich jemand beklagt?’

Dr. Steiner: ‘Nein. Sie geben doch immer Ohrfeigen.’

Schubert: ‘Wann habe ich denn das getan?’

Dr. Steiner: ‘Ich meine astrale Ohrfeigen. Man gibt physische und astrale
Ohrfeigen. Es ist eigentlich gleich, welche man gibt. Aber Ohrfeigen
darf man nicht sentimental geben. (…)
Die Fruchtbarkeit des Unterrichts hängt ab von der Totalität des
Eindrucks, den die Lehrer auf die Kinder machen.’” (Rudolf Steiner)

Quelle: Rudolf Steiner – “
Konferenzen mit den Lehrern der freien Waldorfschule Teil 2″ (GA300b, S. 73)

Ein Gedanke zu “Astrale Ohrfeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s