In der Waldorfschule werden Ihnen Märchen erzählt…

“Das Schulkind setzt auch nach Beginn des Zahnwechsels seinen Fuß noch nicht richtig auf die Erde. Es fühlt sich mit seiner geistigen Heimat noch tief verbunden.

Die Bildsprache des Märchens, die den Ursprung und die Seelenpfade des Menschen in Wahrbildern schildert, wird in diesem Alter als essentielle Nahrung erlebt. Keine Buchillustration oder gar der Bildschirm könnten die schlummernde moralische Kraft besser wecken als das erzählte Märchen. ” (Freie Waldorfschule Bergisch Gladbach)

Quelle: Freie Waldorfschule Refrath / Bergisch Gladbach