Nach dem Waldorf-Supergau in Großbritannien

Nach Prüfung britischer Waldorfschulen durch Schulbehörde erhielten 8 von 10 Schulen schlechte Noten, einige wurden geschlossen. Privatschule engagiert Gefängnis-Inspektorin für Neuanfang

Die britische Schulbehörde OFSTED hatte im Januar 2019 beschlossen, die Waldorf – bzw. Steiner-Schulen des Landes einer qualitativen Prüfung zu unterziehen. Die Ergebnisse war für die esoterische Privatschule ein Supergau: 8 von 10 Schulen erhielten eine schlecht Bewertung, die Hälfte der Schulen gilt als komplett unzureichend. Viele Schulen mussten daraufhin schließen.

Die Schulinspektorin Amanda Spielman lieferte nach Abschluss der Untersuchungen einen Bericht an Bildungsminister Damian Hinds:

Als Kritikpunkte wurden vor allem die fehlende Sicherheit von Schülern, die unzureichende Qualität des Unterrichtes und der Leistungen der Schüler sowie die schlechte Führung vieler Schulen benannt.

Weiterlesen »

Waldorfschule International –   Großbritannien: Rassismus, Gewalt und Bullying

“Sarah bekam einen neuen Lehrer, der im Grunde einfach schlecht war. Er ließ sie Schimpfwörter nachschlagen und sagte eines Tages einfach “Oh schaut, ich habe einen Schw… gefunden!”. Sarah beschwerte sich auch, dass der neue Lehrer – der aus einer anderen Steiner-Schule versetzt worden war – den Kindern beim morgendlichen Handschlag weh tat, und Ihnen Geschichten mit Enthauptungen und weiteren verstörenden Details erzählte. Nachdem der Lehrer nach einigen weiteren Beschwerden entlassen wurde, tat [die Mutter] das als einzelnen, schlechten Lehrer ab.

Doch im zweiten Schuljahr gingen die Dinge noch weiter den Bach hinunter. “Ihr Lehrer las ein Gedicht vor, in dem es hieß: Der kleine Junge hatte soviel Schokolade am Mund, dass er wie ein Nigger aussah”. Als Eltern gemischter Ethnien waren sie aufgebracht und verlangten eine Anhörung, doch der Lehrer zeigte wenig Reue und die Schule machte keine Anstalten, den Betreffenden zu maßregeln. “Der Lehrer wurde nicht suspendiert, nichts.”

Verblüfft von der Reaktion der Schule googelte [die Mutter] an diesem Abend zuhause “Waldorfschule Rassismus” und war wie betäubt vom Ergebnis: “All dieses Zeug spülte auf meinen Computer, dass sie an Reinkarnation quer durch die Rassen glauben, mit den Weißen an der Spitze. Ich habe wirklich geweint und gedacht:

Auf was für eine Schule geht unser Kind?” (The Independent)

Quelle: The Independent, November 2016 – “Steiner schools have some questionable lessons for today’s children” über Gewalt, Rassismus und Bullying / Mobbing an einer britischen Waldorfschule (”Steiner School”) in
Hertfordshire.

Siehe auch: Waldorfschule International – Kanada: Von Dämonen und Fundamentalisten

Die ungeimpfte Gemeinschaft

“Wenn ein Fall [von Masern] gemeldet wird, sind folgende Informationen für die Risikobewertung unerlässlich:


Mitglied der schwer zugänglichen Bevölkerung (z. B. Steiner,
reisende Familie)? Hochrisikopopulation (z. B. internationale Studierende, Steiner, Reisefamilie?)
[…]


Mitgliedschaft oder Kontakt mit einer ungeimpften Gemeinschaft (einschließlich Steiner Schulen, reisende Familien usw.) erhöht den Verdachtsindex.” (Health Protection Agency UK)

Quelle:

Die britische Gesundheitsbehörde “Health Protection Agency – National Measles Guidelines“ stuft Waldorfschulen (Steiner schools) als ‘ungeimpfte Gemeinschaften’ ein. PDF bei www.Gov.UK.

Siehe auch: Steinerquotes zum Thema “Masern”

Das schwimmende Großbritannien wird festgehalten von Sternenkräften

“Wir müßten also zum Beispiel wenigstens für diese Schüler das erreichen, was ich selbst bei meinen Arbeitern in Dornach angestrebt habe, denen ich schon klarmachen konnte, daß solch eine Insel, wie zum Beispiel die britische Insel, im Meere schwimmt und festgehalten wird von außen durch Sternenkräfte.

Man hat es zu tun mit einer Insel, die sitzt nicht auf Grund auf, sie schwimmt, sie wird von außen festgehalten.

Das ist bei der Konfiguration der Festländer überhaupt der Fall. Das sind Wirkungen des Kosmos, Wirkungen der Sternenwelt.” (Rudolf Steiner)

Quelle: Rudolf Steiner – “Ergänzungen zu den pädagogischen Grundkursen. Konferenzen mit den Lehrern der Freien Waldorfschule in Stuttgart” (GA300c, S.34f)