Die Wundmale Jesu und das Jupiter-Dasein

steinerquotes:

“Eine Anhängerin Rudolf Steiners behauptet, die Wundmale Jesu zu tragen. Auch habe sie seit Jahren nichts gegessen. (…)

Mit [Steiners] Ideen erklärt sie auch die
verstörenden Vorgänge an sich selbst. Demnach müsse der stigmatisierte
Körper ‘
derjenige Leib sein, der den Menschen über die Erdentwicklung
hinaus in das Jupiter-Dasein trägt.’” (Der Spiegel)

Quelle: Der Spiegel – ”Esoterik: Vier Jahre Nulldiät“ über die Anthroposophin Judith von Halle.

Siehe auch:

Rudolf Steiner: “Auf der Meisterschaftsstufe bedarf der Meister keiner festen Nahrung.” (GA 266a, S. 560ff)

Rudolf Steiner: “Alsdann kommen dem Schüler die okkulten Kräfte zum
Bewußtsein, die in seinem Körper schlummern. So kann er im Verlauf
seiner Meditation die Stigmata auf seiner Haut hervorrufen.
” (GA94, S.58)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s